Telekom - Das Alphatier der deutschen Telekommunikation

Die Telekom bietet sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden eine bunte Palette von unterschiedlichen Tarifen. Für den Laptop-Nutzer bietet der Konzern beispielsweise die „web‘n’walk Connect“-Tarife mit Laufzeit an, die sich in sechs Varianten aufgliedern.

Die „Xtra web‘n’walk“-Tarife auf Prepaid-Basis sind für Wenig- und Gelegenheits-Surfer geeignet, die sich nicht auf eine lange Vertragsdauer festlegen wollen.

Die Deutsche Telekom ist die unangefochtene Nummer Eins auf dem Mobilfunkmarkt. So konnte das Bonner Unternehmen sowohl im Connect Netztest 2011 als auch im Chip Online Netztest 2011 und im Test 2011 der Stiftung Warentest die Konkurrenz hinter sich lassen.  Zudem ist die Deutsche Telekom bis heute das einzige Unternehmen, das sein Funknetz flächendeckend mit dem GPRS-Turbo EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) betreibt.

Große Tarif-Vielfalt bei der Telekom

Die „web’n’walk Connect“-Tarife sind sowohl für Gelegenheits-Surfer als auch für Heavy-User geeignet. Die S-Variante kostet monatlich 5 Euro, pro Kalendertag werden in diesem Tarif 3,95 Euro zusätzlich berechnet. Ab 500 Megabyte (MB) Datenumsatz pro Tag erfolgt eine Drosselung der Geschwindigkeit von theoretisch bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) auf maximal 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s).

„web‘n‘walk Connect M“ ist mit einem Datenvolumen von 300 MB und 24,95 Euro im Monat zu haben, jedes weitere MB kostet 49 Cent. Bei den Connect L-Varianten wird in Basic und Premium unterschieden. Basic kostet im Monat 29,95 Euro und bietet 3 Gigabyte (GB) ungebremstes Surfvolumen, beim Premium-Taif für 39,95 Euro erfolgt die Drosselung ab 5 GB Datenumsatz.

Für „web‘n‘walk Connect XL“ fallen monatlich 54,95 Euro an. Für schnelles Surfen – bis zu 21,6 Mbit/s – gibt es ein Volumen von 10 GB. Wem das an Geschwindigkeit noch nicht reicht, kann auf den LTE-Tarif „web‘n‘walk Connect XXL“ für monatlich 74,95 Euro zurückgreifen. Innerhalb des Volumens von 20 GB sind theoretisch bis zu 100 Mbit/s möglich.

Alle Datentarife der Telekom haben eine Laufzeit von 24 Monaten, die Anschlussgebühr beträgt einmalig 24,95 Euro (entfällt bei „web‘n‘walk Connect XXL“ ). Eine Hotspot-Flat kann kostenlos dazugebucht werden oder ist bereits inklusive (gilt nicht für „web‘n‘walk Connect S“).

Tarife für Prepaid-Kunden

Ohne Laufzeit und ohne Abschlussgebühr werden die Xtra-Tarife der Telekom vermarktet. Die Prepaid-Datentarife gibt es als Tages-Flatrate oder als Monats-Flatrate für das iPad. Die Sim-Karte für die „Xtra web‘n‘walk Dayflat“ gibt es für 10 Euro, beziehungsweise 9,95 Euro als MicroSIM für das iPad. Beide Male sind 10 Euro Startguthaben enthalten. Pro Kalendertag kostet die Dayflat 4,95 Euro. Gesurft werden kann mit bis zu 7,2 Mbit/s, ab einem Datenvolumen von 1 GB wird die Geschwindigkeit auf 384 Kbit/s gedrosselt, ab 2 GB auf maximal 64 Kbit/s.

Die „Xtra web’n’walk Flat Special“ ist eine speziell für das iPad gedachte Monatsflat. Der Kartenpreis beträgt auch hier 9,95 Euro mit 10 Euro Startguthaben. Ein Monat mobiles Surfen kostet dann 24,95 Euro, die Hotspot-Flatrate ist inklusive. Ab einem Datenvolumen von 3 GB pro Monat wird die Übertragungs-Geschwindigkeit im jeweiligen Monat auf maximal 64 Kbit/s im Download beschränkt.

Telekom: Unternehmensdaten

Im April 2010 hat die Telekom ihre Konzernstruktur vereinfacht. Aus den drei bestehenden Kernsäulen T-Com, T-Mobile und T-System wurde eine duale Struktur. Die Festnetzsparte T-Com und die Mobilfunksparte T-Mobile wurden zu der neu gegründeten Gesellschaft Telekom Deutschland GmbH zusammengelegt. Somit werden nun alle Privatkundengeschäfte in den Bereichen Mobilfunk, Festnetz und Internet gebündelt. Das Systemhaus T-System bleibt von der Neustrukturierung unberührt.

Zurzeit investiert das Bonner Unternehmen insbesondere in neue Wachstumsfelder, wie IT-Services oder Internet- und Netzwerkdienste. Damit will der Konzern stärker von den eigenen Investitionen in die Breitband-Infrastruktur profitieren. „Die Industrie verändert sich und wir erneuern die Deutsche Telekom“, wird René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, auf telekom.com zitiert. „Unser Ziel ist, das weiterhin wichtige Geschäft mit schnellen Anschlüssen durch eine breite Palette von IT- und Internetdiensten zu erweitern. Damit werden wir langfristiges Wachstum sichern“, erklärt Obermann.

Die Aktiengesellschaft Deutsche Telekom AG ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. Entstanden ist sie im Januar 1995 aus der Privatisierung des Telekommunikationsbereiches des öffentlich-rechtlichen Unternehmens der Deutschen Bundespost Telekom. Die Bundesrepublik Deutschland hält direkt 14,8 Prozent und indirekt über die KfW-Bankengruppe 16,7 Prozent der T-Aktien. Die Mehrheit der Aktien (57,9 Prozent) liegt im Streubesitz.

Das Bonner Unternehmen beschäftigt Ende 2010 weltweit rund 247.000 Mitarbeiter und hat laut telekom.com im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 62 Milliarden Euro erzielt. Zudem zählt die Telekom zu den wichtigsten Betreibern von Rundfunksende-Anlagen in Deutschland. Darüber hinaus ist ein großer Anteil aller wichtigen Rundfunksendeanlagen im Besitz des Telekommunikationsunternehmens.

 

Kontaktdaten:

Deutsche Telekom AG

Friedrich-Ebert-Allee 140

53113 Bonn