Downloads dank UMTS

Dank schneller mobiler Internetverbindungen kann man mittlerweile Musik, Videos oder Anwendungen komfortabel aufs Handy laden. Anwendungen, sogenannte Apps, stehen in großer Zahl in einer Reihe von speziellen Online-Shops zur Verfügung. Der legale Download von Musik und auch von Videos ist dank entsprechender Läden einfach.

Apps: Von Fahrplänen bis zu Spielen

Logos und Klingeltöne sind von gestern, heute gibt es eine Vielzahl echter Programme für Smartphones, die sogenannten Apps. Diese variieren in ihrer Größe je nach Einsatzzweck,  große Speicher in Handys und kurze Downloadzeiten in den Mobilfunknetzen haben ihnen den Weg geebnet.

Für jedes Betriebssystem gibt es unterschiedliche Online-Läden, sogenannte Appstores, in denen man aus den Anwendungen auswählen kann. Oft vertreten sind dabei Spiele, Navigation, Fahrpläne, Nachrichten und soziale Netzwerke. Zum großen Teil sind sie kostenlos, für kostenpflichtige Anwendungen muss man meist nur ein paar Euro veranschlagen.

Musik und Videos aus den Netz

Auch für Musikliebhaber sind nicht nur Speicher, die im Gigabyte-Bereich liegen, ein Gewinn, sondern eben auch schnelle Verbindungen ins Internet. Eine Mp3-Datei von mittlerer Qualität und einer Länge von vier Minuten hat eine Größe von circa vier Megabyte. Mit einer mobilen Breitband-Internetverbindung von etwa einem Megabit pro Sekunde dauert es nur eine halbe Minute, bis man das Lied auf dem Handy hat. Man muss also nicht mehr Musik erst auf den PC laden und dann per USB-Kabel auf das Handy ziehen, sondern kann direkt bei entsprechenden Online-Shops einzelne MP3-Dateien oder ganze Alben herunterladen.

Gleiches gilt für Videos. Auch hier ist es durchaus möglich, sich Clips herunterzuladen und auf dem Handy zu speichern. Für ein Video mittlerer Qualität benötigt man gerade einmal doppelt so lange wie für eine Audiodatei -  also eine Minute Ladezeit für ein vierminütiges Video von Youtube-Qualität.