06.04.2017

LTE 4G-Tablets im Vergleich

Das Online-Portal teltarif.de hat sieben aktuelle 4G-Tablets miteinander verglichen. Dabei wurde sich beschränkt auf Modelle der letzten zwölf Monate, die eine Displaygröße zwischen 8 und 10 Zoll haben.

4G-Tablet Medion Lifetab X10301

Das 4G-LTE-Tablet-PC Medion Lifetab X10301 verfügt über ein 10,1-Zoll-Display (25,7 Zentimeter in der Diagonale). Die Display-Auflösung beträgt 1200 mal 1920 Pixel. Angetrieben wird das 4G-LTE-Tablet-PC von einem Acht-Kern-Prozessor mit einer Takt­Frequenz von 1,3 Gigahertz (GHz). Der Arbeitsspeicher hat eine Größe von 2 Gigabyte (GB). Die Kapazität des internen Speichers beläuft sich auf 64 GB und kann mit einer microSD-Karte beliebig erweitert werden.

Das verbaute LTE-Modul unterstützt Surfgeschwindigkeiten bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download. Im Upload sind es bis zu 50 Mbit/s. Zusätzlich unterstützt das Medion Lifetab X10301 den Wireless Local Area Network-n-Standard (2,4 GHz bzw. 5 GHz). Das Medion Lifetab X10301 ist mit einer  5-Megapixel-Rück-Kamera und einer 2-Megapixel-Frontkamera ausgestattet. Als Betriebssystem läuft auf dem 4G-Tablet-PC Android 6.0. Im Medion-Shop wird das Gerät für rund 250 Euro angeboten.

LTE-Tablet Lenovo Yoga Book

Das Lenovo Yoga Book bietet ebenfalls ein10,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1200 mal 1920 Pixeln. Unter der Haube arbeitet ein Intel-Atom-x5-Z8550-Prozessor mit vier Kernen, die mit je 2,4 GHz getaktet sind. Der CPU steht ein Arbeitsspeicher von 4 GB zur Seite. Der interne Speicher bietet  64 GB und kann über eine microSD-Karte erweitert werden.

Die LTE-Funktion des Lenovo Yoga Book bietet Übertragungsraten bis zu 300 Mbit/s sowie Upload-Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s. Neben der Nutzung des LTE-Tablets in einem LTE-Tablet-Tarif stehen für die WLAN-Nutzung der n- und der ac-Standard (2,4 GHz und 5 GHz) zur Verfügung.

Zudem gibt es eine 8-Megapixel-Rück-Kamera sowie eine 2-Megapixel-Frontkamera. Eine Besonderheit des Yoga Book ist, dass es das Gerät sowohl mit dem Android-Betriebssystem als auch mit Windows 10 gibt. Angeboten wird das Lenovo-Tablet ab 450 Euro.

4G-Tablet-PC Asus Zenpad 3 8.0

Das kompakte Asus Zenpad 3 8.0 hat einen 8-Zoll-Display (20,3 Zentimeter in der Diagonale). Ausgestattet wurde das Gerät mit einem Hexa-Core-Prozessor vom Typ Snapdragon 650 mit Adreno-510-GPU und 2 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher umfasst 16 GB und kann über eine Speicherkarte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Unterstützt werden LTE-Speedraten von bis zu 300 Mbit/s im Download und 100 Mbit/s im Upload. Zudem unterstützt das Asus Zenpad 3 8.0 Wlan-n und -ac (2,4 GHz und 5 GHz). Auf der Vorderseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera, auf der Rückseite ist eine 8-Megapixel- Kamera verbaut. Preislich ist das Android-Gerät ab 270 Euro zu haben.

4G-LTE-Tablet Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2016, LTE)

Das Samsung Galaxy Tab A 10.1 (2016) ist ein 10-Zoll-Tablet mit einer Bildschirmauflösung von 1200 mal 1920 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einem Octa-Core-Prozessor mit 1,6-GHz-Taktung. Der Arbeitsspeicher hat eine Kapazität von 2 GB. Der interne Speicher misst zwar nur 16 GB, kann aber durch eine microSD-Karte auf bis zu 200 GB erweitert werden.

Für die LTE-Nutzung unterstützt das Galaxy Tab A Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbit/s im Download und maximal 50 Mbit/s im Upload. Zudem kann W-Lan-n und -ac (2,4 GHz und 5 GHz) genutzt werden. Zur weiteren Ausstattung zählen eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Als Betriebssystem läuft Googles Android. Das Samsung Galaxy Tab A kostet ab 260 Euro.

LTE 4G-Tablet Apple iPad Pro 9.7 (4G)

Beim Apple iPad Pro 9.7 handelt es sich um ein LTE-Tablet mit 9,7 Zoll großem Display (24,6 Zentimeter in der Diagonale). Die Auflösung beträgt 1536 mal 2048 Pixel. Angetrieben wird das iPad Pro von einem A9X-Chip, dessen zwei Kerne mit je 2,26 GHz takten. Der CPU zur Seiten stehen 2 GB RAM. Der interne Speicher ist in der kleinsten Version 32 GB groß. Zusätzlich werden noch Geräte mit 128 GB und 256 GB Speicher angeboten. Einen microSD-Kartenslot gibt es nicht.

Das LTE-Modul unterstützt Surfraten von bis zu 150 Mbit/s im Download und maximal 50 MBit/s im Upload. Für die W-Lan-Nutzung stehen die Standards n und ac (2,4 GHz und 5 GHz) bereit. Die Rückkamera bietet 12 Megapixel. Mit der Frontkamera können Fotos oder Videos mit 5 Megapixeln aufgelöst werden. Als Betriebssystem läuft das hauseigene iOS. Mit einem Startpreis von 610 Euro ist das iPad Pro das mit Abstand teuerste Modell in der Runde.

Lenovo Yoga Tab 3 Plus (LTE)

Das 10-Zoll-Tablet Lenovo Yoga Tab 3 Plus bietet eine Auflösung von 1600 mal 2560 Pixel. Bei dem verbauten Prozessor handelt es sich um ein Snapdragon 652 mit 3 GB RAM. Der interne Speicher misst 32 GB und kann mittels microSD-Karte um maximal 128 GB aufgestockt werden.

Für das Surfen im LTE-Netz bietet das Lenovo Yoga Tab 3 Plus Datenraten bis zu 300 Mbit/s im Download beziehungsweise 100 Mbit/s im Upload. Für die Wlan-Nutzung stehen der n- oder ac-Standard bereit (2,4 GHz bzw. 5 GHz). Ferner gehört eine 13-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 5-Megapixel-Frontkamera zur Ausstattung. Das Lenovo Yoga Tab 3 Plus (LTE) läuft mit Android und wird ab 370 Euro angeboten.

LTE-Tablet Huawei MediaPad M3 (LTE)

Das Huawei MediaPad M3 bietet einen 8,4-Zoll-Display (21,3 Zentimeter in der Diagonale) und eine Auflösung von 1600 mal 2560 Pixeln. Unter der Haube des Android-Tablets arbeitet ein Kirin-950-Prozessor mit 4 GB Arbeitsspeicher. Der interne 32-GB-Speicher kann über eine microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden.

Unterstützt werden LTE-Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Zusätzlich stehen die W-Lan-Standards n und ac (2,4 GHz und 5 GHz) bereit. Das Huawei MediaPad M3 hat ebenfalls zwei Kameras mit an Bord: jeweils eine 8-Megapixel-Kamera auf der Front- und auf der Rückseite. Preislich gibt es das Tablet ab 370 Euro.

Autor: ES