09.03.2015

Internet-Flatrate-Tarife: 1&1 erhöht Surfvolumen bei Tablet- und Notebook-Flats

Der Internet-Provider 1&1 hat bei seinen Tablet- und Notebook-Flatrates das Download Volumen erhöht. Ab 4,99 Euro im Monat können Kunden einen Laptop-Datentarif buchen und wahlweise im Vodafone- oder E-Plus-Netz surfen.

Quelle: 1und1

Internet-Flatrate-Tarife: 1&1 bietet flexible Vertragslaufzeiten

1&1 hat seine Tablet-Datentarife und Notebook-Flatrates mit mehr Inklusivvolumen bestückt. Die iPad-Datentarife werden sowohl im Vodafone- als auch im E-Plus-Netz angeboten. Eine LTE-Freischaltung gibt es aber nur bei E-Plus. Zudem erhalten Kunden je nach Tablet-Datentarif aktuell ein Startguthaben zwischen 30 und 80 Euro.

Bestandskunden haben die Möglichkeit, zu den Tablet- und Notebook-Tarifen mit den neuen Konditionen zu wechseln. Einzige Voraussetzung: Sie besitzen einen flexiblen Vertrag ohne Laufzeit. Vermarktet werden drei Tablet-Tarife und vier Notebook-Internet-Tarife. Alle 1&1-Flats werden als 24-Monats-Vertrag oder mit flexibler Vertragslaufzeit angeboten.

Notebook-Datentarif-Angebot: Zwölf Monate lang 5 Euro Rabatt im E-Plus-Mobilfunknetz

Für Tablet-Nutzer steht unter anderem der Tablet-Datentarif „Tablet-Flat Special“ zur Verfügung. Im Vodafone-Funknetz kostet die Flat monatlich 6,99 Euro. Inklusive ist 1 Gigabyte (GB) Volumen und maximale Geschwindigkeiten bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Nach Erreichen des Volumens wird bei allen hier vorgestellten Tablet- und Notebook-Internet-Tarifen, die Datenrate für den Rest des Monats auf 64 Kilobit pro Sekunde gesenkt. Der Tablet-Datentarif „Tablet-Flat Special“ im E-Plus-Netz wird zu denselben Konditionen angeboten, kostet jedoch in den ersten zwölf Monaten nur 4,99 Euro. Danach steigt der Preis auf 6,99 Euro.

Die „Tablet-Flat L“ im Vodafone-Netz inklusive 2 GB und bis zu 21,6 Mbit/s kostet monatlich 9,99 Euro. Im E-Plus-Netz stehen theoretisch bis zu 25 Mbit/s zur Verfügung. Die Monatsgebühr liegt bei 6,99 Euro (ab dem 13. Monat bei 9,99 Euro).

Tablet-Datentarife: Zuzahlungen für Tablets

Für die „Tablet-Flat XL“ fallen im Vodafone-Mobilfunknetz 19,99 Euro an. Im E-Plus-Funknetz zahlt der Kunde in den ersten zwölf Monaten 14,99 Euro, danach den regulären Preis. Das Inklusivvolumen beträgt 5 GB und die maximalen Speedraten liegen bei 42,2 Mbit/s; im E-Plus-Netz sind es 50 Mbit/s.

Eine Einrichtungsgebühr wird bei den Tablet-Tarifen nicht erhoben. Wer ein Tablet zum Tablet-Datentarif dazubuchen möchte, zahlt monatlich 10 Euro mehr – zuzüglich einer einmaligen Gerätegebühr. Kunden der „Tablet-Flat XL“ haben die Möglichkeit, für weitere 5 Euro Zuzahlung im Monat fast alle Tablets zum Nulltarif zu erwerben.

Notebook-Flats ab 5 Euro

Die „Notebook-Flat Special“ kostet monatlich im Vodafone-Funknetz 6,99 Euro; im E-Plus-Netz sind es in den ersten zwölf Monaten 4,99 Euro. Das Surfvolumen beträgt 1 GB; maximal sind bis zu 14,4 Mbit/s möglich.

Die „Notebook-Flat L“ schlägt im Netz von Vodafone mit monatlich 9,99 Euro zu Buche. Bei E-Plus sind es zuerst 6,99 Euro. Ab dem 13. Monat steigt die Gebühr ebenfalls auf 9,99 Euro. Im Notebook-Flatrate-Tarif enthalten sind 2 GB ungedrosseltes Volumen. Bei Vodafone liegen die maximalen Datenraten bei 21,6 Mbit/s, bei E-Plus sind es 25 Mbit/s.

Surfen mit bis zu 50 Mbit/s

Für die „Notebook-Flat XL“ berechnet 1&1 im Vodafone-Netz 14,99 Euro und im E-Plus-Netz in Monat eins bis zwölf 9,99 Euro. Inklusive sind 4 GB sowie Download-Raten bis zu 21,6 Mbit/s (Vodafone) beziehungsweise 25 Mbit/s (E-Plus).

Die „Notebook-Flat XXL“ kostet im Netz von Vodafone 24,99 Euro im Monat. Bei E-Plus sind es zwölf Monate lang 19,99 Euro. Innerhalb des Volumens von 8 GB sind theoretisch bis zu 42,2 Mbit/s im Vodafone-Netz und bis zu 50 Mbit/s im E-Plus-Netz möglich. Eine Einrichtungsgebühr gibt es auch bei den Notebook-Tarifen nicht.

Autor: ES