Mobilcom-Debitel – Surfen in allen Netzen

Mobilcom-Debitel entstand im April 2009 aus dem Zusammenschluss der Mobilfunkprovider Mobilcom und Debitel unter dem Dach der Freenet AG.

Der Service-Provider mit Sitz in Büdelsdorf (Schleswig-Holstein) vereint Handytarife und Datentarife der vier deutschen Netzbetreiber in seinem Portfolio.

Durch den Zusammenschluss von Mobilcom und Debitel wurde das Unternehmen nach der Telekom Deutschland und Vodafone zum drittgrößten Mobilfunkanbieter in Deutschland.

Datentarife ab 10 Euro im Monat

Mobilcom-Debitel bietet Datentarife für die deutschen Mobilfunknetze der Telekom, Vodafone und o2 an. Der Kunde hat die Wahl zwischen Tarifen mit oder ohne Hardware. Die Mindestlaufzeit beträgt bei allen Tarifen 24 Monate. Die Datentarife von Mobilcom-Debitel kosten monatlich zwischen 9,95 Euro („Internet-Flat 500“ im o2-Netz) und 34,95 Euro („Internet-Flat 5000 Spezial“ im Telekom- oder Vodafone-Netz).

Für Handy-Surfer bietet Mobilcom-Debitel Zusatz-Optionen zum Handyvertrag an. Voreingestellt bei allen Neuverträgen ist die Option Internet-Starter, mit der für 1,99 Euro pro Kalendertag im Internet gesurft werden kann. Nutzt man das mobile Internet häufiger, kann man die „Take-Away Flat“ buchen, mit der für 9,95 Euro im Monat unbegrenzt gesurft werden kann. Lediglich die Surf-Geschwindigkeit wird je nach gewähltem Funknetz ab 200 Megabyte (MB) im Telekom-Netz, ab 250 MB im Netz von Vodafone, ab 300 MB im o2-Netz oder ab 500 MB im E-Plus-Netz auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die Laufzeit beträgt 24 Monate.

Zusätzlich werden zahlreiche Vertragstarife für Telefonie, SMS und Internet in allen deutschen Netzen angeboten.

Komplizierte Website

Leider ist die Internetseite von Mobilcom-Debitel recht unübersichtlich gestaltet. Startet man die Tarifsuche über den Online-Shop, erhält man mehr Datentarife zur Auswahl als über den Menüpunkt „Mobiles Internet“ auf der Homepage.

Zwar besteht die Möglichkeit, bis zu drei Datentarife miteinander zu vergleichen, aber der Vergleich ist nicht in allen Punkten zufriedenstellend. Beim Vergleich der drei Telekom-Internet-Flats erschließt sich bei zwei Angeboten der Unterschied nicht wirklich. Die „Internet-Flat 5000“ gibt es für monatlich 29,90 Euro, die „Internet-Flat 5000 Spezial“ kostet monatlich 34,95 Euro. Bei beiden Tarifen wird eine Anschlussgebühr von 29,90 Euro erhoben, beide haben eine Laufzeit von 24 Monaten und enthalten ein ungedrosseltes Inklusiv-Volumen von 5 Gigabyte, bevor auf GPRS-Geschwindigkeit gebremst wird. Worin sich jetzt beide Tarife unterscheiden, wird nicht ersichtlich. Ebenfalls verwirrend: Im Warenkorb wird der Surfstick einmal mit 1 Euro angegeben. Weiter unten im Bestellprozess werden mit einem Mal 30,90 Euro für den Stick berechnet. Das alles ist wenig benutzerfreundlich und macht angesichts der Fülle der von Mobilcom-Debitel vermittelten Tarife wenig Spaß.

Mobilcom-Debitel hat andererseits ein dichtes Netz von Läden in der Bundesrepublik. Den jeweiligen Mobilcom-Debitel-Shop oder Fachhändler, bei dem man sich beraten lassen kann, findet man über den Punkt „Händlersuche“ oben rechts auf der Homepage. Falls man auf der Internetseite nicht weiter kommt, kann man so noch immer in einer Geschäftsstelle nachfragen.

Unternehmensdaten

Seit April 2009 gibt es die Marke Mobilcom-Debitel. Sie entstand aus der Fusion der beiden Mobilfunkanbieter Mobilcom und Debitel, das Unternehmen Mobilcom-Debitel GmbH gehört zur Freenet AG. Die Firmengruppe ist eigenen Angaben zufolge mit über 15 Millionen Mobilfunkkunden der größte Telekommunikationsanbieter Deutschlands ohne eigenes Mobilfunk-Netz.

Die Freenet-Gruppe kam im Jahr 2010 auf 3,34 Milliarden Euro Umsatz und beschäftigte zum Jahresende 2010 rund 3.972 Mitarbeiter. Firmensitz ist Büdelsdorf (Schleswig-Holstein).

 

Kontaktdaten:

mobilcom-debitel GmbH

Hollerstraße 126

24782 Büdelsdorf