Blau.de setzt auf Fairness und Transparenz

Wer im mobilen Internet surfen möchte, kann dies über blau.de tun. Der Discounter aus der E-Plus-Familie bietet mehrere Möglichkeiten, via Handy oder Laptop online zu gehen. Zum Telefon-Einheitstarif lassen sich Datenoptionen jederzeit dazubuchen und werden per Prepaid-Guthaben bezahlt.

 

Das Angebot reicht vom Tarif für Gelegenheitssurfer bis hin zur Daten-Flatrate. Der Einheits-Tarif gilt in alle deutschen Netze. Eine Telefonminute wird mit 9 Cent berechnet, ebenso eine SMS. Blau.de nutzt das E-Plus-Netz.

Stiftung Warentest zeichnet blaue Datenpakete aus

Die Datenoptionen können zum Telefontarif dazugebucht werden und sind jeweils zum Ablauf des Buchungszeitraumes kündbar. Werden sie nicht gekündigt, verlängern sie sich bei ausreichendem Guthaben automatisch. Die „Internet-Flat 100 MB“ eignet sich insbesondere für Gelegenheitssurfer. Für 4,90 Euro kann für 30 Tage lang bis zu einem Volumen von 100 Megabyte (MB) gesurft werden. Bei Überschreitung des Inklusiv-Volumens endet das  Datenpaket automatisch. Für eine Datennutzung außerhalb der 100-MB-Option werden 24 Cent pro MB berechnet.

Im Frühjahr 2010 wurde das 100 Megabyte-Datenpaket von blau.de von der Stiftung Warentest als „Günstigster Daten-Tarif“ in der Kategorie „Handy-Wenigsurfer“ ausgezeichnet. Auch das 1- Gigabyte-Datenpaket konnte unter den Tarifen ohne Vertragsbindung in der Kategorie „Notebook-Wenigsurfer“ punkten und schaffte es auf die vorderen Plätze.

Datenflatrates mit 1 und 5 GB von Blau.de

Eine zweite Option ist die „Internet-Flat 1 GB“. Die Datenflat kostet 9,90 Euro pro 30 Tage. Mobiles Internet kann bis zu einem Volumen von 1 Gigabyte (GB) genutzt werden. Danach entstehen keine weiteren Kosten, sondern es wird auf GPRS-Niveau – maximal 56 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) – gedrosselt.

Für 14,90 Euro gibt es die „Internet-Flat 3 GB“. Innerhalb des Volumens von 3 GB kann schnell gesurft werden. Danach wird auch hier die Surf-Geschwindigkeit gesenkt. Die Option ist 30 Tage gültig. Wer bis zu 5 GB mit seinem Laptop oder Handy schnell surfen möchte, kann dies mit der „Internet-Flat 5 GB“ für 19,80 Euro pro 30 Tage tun. Sind 5 GB Daten verbraucht, steht bis zum Ende des Buchungszeitraumes lediglich eine Download-Geschwindigkeit von maximal 56 Kbit/s zur Verfügung. Eine weitere Option bietet Blau.de mit der „Tages-Flat“ an. Für 2,40 Euro kann 24 Stunden lang gesurft werden.

Blau.de nutzt das Mobilfunknetz des Partner-Unternehmens E-Plus. Beim Netztest 2011 der Zeitschrift Connect schnitt das E-Plus-Netz deutlich am schlechtesten ab. Vor allem das Daten-Netz von E-Plus liegt weit hinter den schnelleren und besser ausgebauten Netzen der Konkurrenten.

Unternehmensdaten

„Sei schlau, telefonier blau.“ Mit diesem Slogan wirbt der Discounter für seine Tarife. Das Prinzip ist klar: keine monatliche Grundgebühr, keine feste Vertragsbindung und keine versteckten Kosten. So wurde das Unternehmen im Jahr 2007 von Connect mit dem „Innovationspreis 2007“ ausgezeichnet.

Die Marke Blau und das dazugehörende Verkaufsportal Blau.de gehörten ursprünglich zu dem 2005 gegründeten selbständigen Unternehmen Blau Mobilfunk GmbH mit Sitz in Hamburg. Nach der erfolgreichen Einführung des Discount-Tarifes Blau.de im September 2005 machte das Unternehmen im Jahr 2006 mit der Übernahme des Discounters Debitel Light den nächsten großen Schritt.

Im Frühjahr 2008 wurde das Unternehmen von der holländischen KPN, dem Mutterkonzern von E-Plus, übernommen, wobei Blau.de als Kernmarke erhalten blieb und unter gleichem Management weitergeführt wird. Im Jahr 2007 vor der Übernahme machte die Blau Mobilfunk GmbH einen Umsatz von rund 42 Millionen Euro.

 

Kontaktdaten:

blau Mobilfunk GmbH

Schulterblatt 124

20357 Hamburg