1&1 – eine führende Größe in der Welt des Internets

Die 1&1 Internet AG ist ein Internet Provider, der sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkanschlüsse für Telefon und Internet vermarktet. Zudem bietet das Unternehmen Webhosting und Cloud-Dienste an.

Wer bei 1&1 mobiles Internet nutzen möchte, kann zwischen drei Tarifoptionen der Notebook-Flat wählen.

1&1: Mobiles Notebook-Surfen im Netz von Vodafone

Die 1&1 „Notebook-Flat“ für Gelegenheitssurfer kostet 9,99 Euro im Monat. Bis zu einem Datenvolumen von 1 Gigabyte (GB) kann mit einer theoretischen Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) gesurft werden. Nach Verbrauch des Volumens wird die Surf-Geschwindigkeit für den Rest des Monats auf maximal 64 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) gesenkt.

Die zweite Variante, die „Notebook Flat XL“, schlägt monatlich mit 19,99 Euro zu Buche. Die Tarif-Option ist für Normalsurfer gedacht. Monatlich stehen dem Kunden 5 GB Inklusiv-Volumen zur Verfügung. Für Vielsurfer wird die „Notebookflat XXL“ angeboten. Für monatlich 29,99 Euro gibt es 10 GB Volumen und eine Maximal-Geschwindigkeit von theoretisch bis zu 14,4 Mbit/s.

Alle drei Tarife haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Einen UMTS-Stick gibt es gratis zum Vertrag dazu. Alternativ kann man die Tarife auch ohne Laufzeit wählen. Dann wird eine Einrichtungsgebühr von 29,90 Euro erhoben, der 1&1 Surfstick kostet einmalig 29,99 Euro. Auf Wunsch erhalten Besitzer eines iPad eine Micro-Sim-Karte. Genutzt wird das Netz von Vodafone.

Handy-Surfen mit 1&1

Darüber hinaus vertreibt 1&1 den Smartphone-Tarif „1&1 All-Net-Flat“. Für monatlich 29,99 Euro kann der Kunde deutschlandweit unbegrenzt ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze telefonieren sowie zusätzlich über das Handy im Internet surfen.

Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate. Alternativ kann der Tarif auch ohne Laufzeit gebucht werden. In diesem Fall erhöht sich die Grundgebühr auf 39,99 Euro im Monat. Mit Smartphone und einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten kostet die „1&1 All-Net-Flat“ ebenfalls 39,99 Euro.

1&1 Unternehmensdaten

Mit über 10 Millionen Kundenverträgen ist die 1&1 Internet AG einer der führenden Internet-Provider. Das Unternehmen bietet sowohl Privatpersonen als auch Geschäftsleuten eine große Bandbreite ausgereifter Online-Anwendungen an. Die Produktpalette reicht dabei von Cloud-Diensten wie Webhosting und Online-Shops über DSL-Zugänge bis hin zu Mobilfunktarifen. Gegründet wurde 1&1 im Jahr 1988 von Ralph Dommermuth in Montabaur.

1992 arbeitet 1&1 mit der Deutschen Telekom – zu der Zeit noch BTX – zusammen. 1996 steht 1&1 der Deutschen Telekom zum ersten Mal als direkter Konkurrent gegenüber, als das Unternehmen seinen ersten eigenen Internetdienst startet. Vier Jahre später, im September 2000, betritt 1&1 den DSL-Markt und präsentiert den ersten Volumentarif im DSL-Markt. Für damals 29 Mark konnte der Kunde 1 GB Übertragungsvolumen erwerben. Seit 2006 wird 1&1 gemeinsam mit anderen Marken wie GMX oder Web.de in der United Internet AG, einem börsennotierten Internet Service Provider, vermarktet.

Seit 2007 ist 1&1 ein Komplettanbieter für Telefonie und Surfen. Über ausländische Tochterunternehmen konnte sich die 1&1 Internet AG auch auf den Märkten in Österreich, Großbritannien, Frankreich, Spanien und in den USA etablieren. Die 1&1 Internet AG ist hinter der Deutschen Telekom die Nummer zwei bei der Vermarktung von DSL- und Breitbandzugängen in Deutschland.

 

Kontaktdaten:

1&1 Internet AG

Elgendorfer Straße 57

56410 Montabaur